Uplifter: Die Events der Woche im Überblick

Das Wochenende ist Geschichte. Doch kein Grund zu weinen – wir liefern dir jeden Montag Ideen für die Woche, die dich singen, tanzen, nachdenken und entdecken lassen. 

Mirjam Rodehacke | 22. Oktober 2018

 

Montag, 22. Oktober 2018

Monday Blues mit What Josephine Saw, Basel

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die stehen und Innenbereich

Das Grenzwert lädt wie jede Woche zu frischen Cocktails und feinem Barfood ein, um das Wochenende gemeinsam ausklingen zu lassen. Dazu gibt es noch ein Konzert, um dem Montags-Blues gekonnt entgegenzuwirken. Diesen Montag mit «What Josephine Saw»: Indie-Rock’s not dead! Das beweist diese Zürcher Band mit konstantem, pik-feinem Output aus eben diesem Genre, das für manche vielleicht schon etwas in Vergessenheit geraten war. Ihr neues Album titelt «Noise and
Lovesongs» und ist bereits die dritte Scheibe des 2012 gegründeten Quartetts. Nachdem sie ihre ersten zwei Alben in Zusammenarbeit mit dem Irischen Produzenten David Odlum (The Frames, Glen Hansard, dEUS) und der Schweizer Popgrösse James Gruntz im Studio Black Box in Frankreich aufgenommen haben, entstand ihr neues Album in dunstigen Schreibnächten und wilden Studiosessions in weniger als sechs Monaten unter Eigenregie.





Dienstag, 23. Oktober  2018

Grundkurs Fotografie, Bern

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bei diesem Workshop lernen die Besucher die Grundfunktionen der digitalen Spiegelreflexkameras kennen und erhalten Einblick in verschiedenen Kamerafunktionen und -einstellungen. Auch die optischen Gesetze und das Zusammenspiel von Blende und Belichtungszeit werden thematisiert sowie die wichtigsten Grundbegriffe der Bildbearbeitung in der Kamera (Bildqualität, Weissabgleich, Bildkorrekturen, Schärfe u.a.). Das Königsziel: Technisch gute Bilder mit der digitalen Spiegelreflexkamera (oder einer spiegellosen Systemkamera) aufnehmen.

_

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Buchtaufe: Tante Leguan von Matto Kämpf, Bern

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Gitarre und im Freien

Drei Kulturjournalisten schleppen sich durch ihren Alltag in einer drögen Kulturredaktion mit viel Musik und viel Alkohol. Sie sind zwar erst 35, fühlen sich aber alt und sind tatsächlich bereits ziemlich schrullig und kauzig. Die Vergangenheit ein verhockter Klumpen, die Zukunft ein diffuser Nebel, die Gegenwart ein Mühsal: Die Buchtaufe von «Tante Leguan», ein klassisches Feel-Bad-Book im besten Sinne, bestreitet Matto Kämpf zusammen mit Sibylle Aeberli. Die beiden lesen und musizieren zusammen, denn Bands und Konzertbesuche sind ein Thema des Buches und bieten dadurch eine Steilvorlage für musikalische Experimente.

 

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Mich Gerber Live at Bar59, Luzern

Bild könnte enthalten: 1 Person, im Freien

Nur mit Bass und Live-Sampling-Looping-System ausgerüstet lässt Mich Gerber ganze Klangwelten entstehen: Er nutzt die gesamte Range an Tönen die dieses Instrument zu bieten hat und arbeitet sich langsam von groovigen Baselines über gestrichenen Melodien zu vielschichtigen Harmonien hin. Inspiriert von Saiteninstrumenten aus aller Welt gibt er seiner Musik einen orientalischen Klang und holt sowohl typisch dunkle Klänge wie auch raue Obertöne aus dem Bass heraus. Auf der Release-Tour des neuen Albums «Shoreline» ist Mich Gerber im Duo mit Perkussionist Andi Pupato unterwegs.




 


Freitag, 26. Oktober 2018

Jahresausstellung 01 der ArchitekturWerkstatt, St. Gallen
Bild könnte enthalten: Text

Die Architektur Werkstatt St.Gallen zeigt noch bis 1. November 2018 ausgewählte Semesterarbeiten der Studierenden des Studienjahres 2017/2018 sowie im Rahmen der «All School Charrette» erarbeitete Analysen zum Thema «In St.Gallen wohnen».

_

Samstag, 27. Oktober 2018

Wallrides – Heterotopian Indicators, Zürich

Bild könnte enthalten: Text

Wallrides sind feine, durch Skateboards hinterlassene Spuren auf städtischen Wänden. Für den Laien allerhöchstens eine Lappalie, für den Eingeweihten ein entzifferbarer Code: Sie sind Indikatoren für Heterotopien – also Räume, die zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Gesellschaft einladen –und sollen eine offenen Auseinandersetzung mit Spuren, Sprache und Grafik initiieren, aber auch mit Verhaltens- und Bewegungsmuster einer Subkultur und deren Ästhetik. An der grafikSCHWEIZ 18 bietet der Skate-Shop doodah einen Einblick in diese, vom Zürcher Fotografen Alan Maag geführte Diskussion.

 

Sonntag, 28. Oktober  2018

Spirit 2018, Zürich

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Die SPIRIT 2018 verbindet Kreativschaffende aus den Bereichen Fashion, Fotografie, Interior, Tanz und Bücher. Die vielfältigen Ausstellungen werden durch ein umfangreiches Rahmenprogramm begleitet – Fashion Shows, Tanz Performances, Live-Musik und DJs schaffen dadurch ein einzigartiges Eventambiente.

_

Tags:

Ähnliche Artikel

Zu Besuch bei der FMX 2018

Vor einer Woche waren wir zu Besuch bei der Konferenz für Animation, visuelle Effekte, ...

#TheWanderer: Skifahrerin Kalen Thorien auf sportlicher Weltreise

Die neue Serie von Salomon TV ist für alle Reisebegeisterten ein muss. Yves | ...

Uplifter: Die Events der Woche im Überblick

Das Wochenende ist Geschichte. Doch kein Grund zum Weinen – wir liefern dir jeden Montag ...