«Lean On Pete» – Eine Odyssee mit Happy End

Das intime Drama zeigt die rasche Entwicklung eines 15-jährigen Amerikaners; sonnendurchflutete und harmonische Bilder treffen dabei im krassen Kontrast auf den tragischen Werdegang des Jungen, der von seinen Liebsten verlassen und auf der Suche nach seiner Tante ist.

BEWERTUNG

Der Film von Andrew Haigh berührt tief und wird hauptsächlich von der starken Leistung von Charlie Plummer getragen, der die gleichnamige Hauptfigur mimt. Leider ist die Dauer des Dramas, im Vergleich zum relativ rasch erzählten Plot, zu lange und verliert sich so zeitweilig in seinem eigenen Elend.

6.0

6

Tags:

Ähnliche Artikel

«AVENGERS: INFINITY WAR» – Alles was du wissen musst!

Nach einer beispiellosen filmischen Reise, die sich über zehn Jahre erstreckt, kommt nun mit ...

«Un Sac de Billes» – Die absurd verschwimmende Doppelmoral von Tätern und Opfern

«Ein Sack voll Murmeln» schildert die Erinnerungen eines zehnjährigen jüdischen Jungen, der gegen Kriegsende mit ...

Filmkritik: «Early Man»

Der Knet-Stop-Motion-Film «Early Man» ist ein riesen Projekt. Aber ist es auch ein grosser ...