Kinoreview «Foxtrot»

Der neue Film von Samuel Maoz startet heute in den deutschsprachigen Kinos. Was «Foxtrot» ist uns wie der Film sich in unserem Review schlägt siehst du oben. 

Sven | 5. April 2018

Regisseur Samuel Maoz («Lebanon», Gewinner des Goldenen Löwen 2009) war selbst Soldat der israelischen Armee und blickt mit seinem zweiten Spielfilm «Foxtrot» auch auf eigene Erfahrungen zurück. Sein Film wurde dreizehn Mal für den israelischen Filmpreis nominiert und acht Mal ausgezeichnet, gewann im Wettbewerb der 74. Filmfestspiele von Venedig den Silbernen Löwen und wurde von Israel ins Rennen um den Oscar geschickt.





_

BEWERTUNG

«Foxtrot» ist aufgeteilt in drei Akte, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Kriegs- und Familiendrama mit grosser Tiefe und viel Witz, das jeden Zuschauer auf eine andere Weise berühren wird.

7.0

7

Tags:

Ähnliche Artikel

Schau dir den ersten Trailer zu Will Smiths Action-Fantasy-Spektakel «Bright» an!

Netflix veröffentlichte im Rahmen der Comic-Con San Diego den ersten Trailer zum $100 Mio.-Projekt ...

Weniger Fleisch, mehr LSD: Der erste Trailer zu «Okja» ist da!

Pünktlich zum Wochenende erscheint der erste Trailer zu «Okja». Mit dabei sind Tilda Swinton, ...

«Denial» – Das Scheitern einer Verleugnung in fünf Akten

Das amerikanisch-britische Drama stützt sich auf einen realen Gerichtsprozess aus dem Jahr 2000, wobei ein ...